Schulleiterin Andrea Frings verabschiedet: Maach et joot – bye,bye – ciao!

Maria Dorn (Bezirksregierung Köln, links) verabschiedete Schulleiterin Andrea Frings in den Ruhestand.

Time to say goodbye – nach acht Jahren als Schulleiterin der ESG ist Andrea Frings in den Ruhestand verabschiedet worden. Neben dem gesamten Kollegium erschienen zahlreiche weitere Gäste zur offiziellen Abschiedsfeier, die ein unterhaltsames und tiefgründiges Programm für Andrea Frings zu bieten hatte. Zu den Rednern gehörten Hubert Zelmanski (Schulamt der Stadt Bonn), Alina Heuser (stellvertretend für die Schülerschaft), Frau Tihon, Herr Moritz, Frau Deitermann (allesamt Vertreter der Elternschaft), Lehrerin Ulrike Klens und Andrea Haack (für den Förderverein). Die Redner würdigten Frau Frings’ außerordentliches Engagement während ihrer Amtszeit. Sie könne stolz auf das sein, was sie für die Schule erreicht habe, empfand beispielsweise Hubert Zelmanski. Alina Heuser betonte, wie wichtig der scheidenden Schulleiterin Vielfalt gewesen sei und hob zudem ihre Denkweise des harmonischen Zusammenlebens hervor. Nach diesen teils berührenden Wortbeiträgen und vielen musikalischen Präsentationen folgte dann der offizielle Teil: Maria Dorn, Dezernentin bei der Bezirksregierung Köln, überreichte Andrea Frings die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand. Danach wurde es ein weiteres Mal amüsant: Die Mitglieder aus dem Schulleitungsteam trugen das ABC des Ruhestands vor. So ganz ruhig wird es allerdings in ihrem Leben nicht werden. Im exklusiven ELSE-Abschiedsinterview erklärte sie, dass sie sich zukünftig unter anderem dem Persönlichkeitscoaching widmen werde. Abschließend gilt Andrea Frings auch an dieser Stelle ein herzlicher Dank für ihre zahlreichen Verdienste, darunter auch die Namensgebung unserer Schule. Wir wünschen ihr für den weiteren Lebensweg nur das Beste und hoffen, dass sie auch weiterhin gelegentlich ihren “Homepage-Tag” pflegt – sonntags las sie sich nämlich immer die neuen Artikel auf der ESG-Website intensiv durch. HI