Aktuelles

Ganz im Bilde

Wer künftig ins Sekretariat der Schule geht, wird buchstäblich ganz im Bilde über die Namenspatronin der ESG sein. Dort sticht nämlich jetzt ein rotes Gemälde hervor, das Elisabeth Selbert zeigt – wie die genannte Redensart es andeutet, illustriert das Kunstwerk auch Informationen über Elisabeth Selbert und ihr Wirken. So hat Künstlerin Heidi Adrian passende Elemente …

weiterlesen

Vorbildlich nachhaltig

Nachhaltigkeit spielt in diesen Tagen eine bedeutende Rolle an der ESG. Erst vor kurzem hatte der Physik-Projektkurs den mit 2000 Euro dotieren Bonner Energieeffizienzpreis erhalten. Nun folgte eine weitere Auszeichnung, die verdeutlicht, wie intensiv sich Schüler mit Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Die Leibniz-Taxonomie-Werkstatt, an der ESG-Schüler im Rahmen einer wöchentlichen AG teilnehmen, erhielt jüngst den Titel ,,offizielles …

weiterlesen

Holocaust-Gedenken: Erinnern als Verantwortung der jungen Generation

Wer am Montag, 27. Januar, auf dem Weg zur Schule war, konnte vor dem Hauptportal der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule die deutsche Flagge auf Halbmast wehen sehen – wie vor allen anderen Schulen und öffentlichen Gebäuden im Land an diesem Tag. Da sich einige Schülerinnen und Schüler fragten, was das zu bedeuten hatte, nahm der Didaktische Leiter der …

weiterlesen

Ideenreichtum belohnt: ESG erhielt Energieeffizienzpreis

Diese Nachricht grenzt schon fast an eine kleine Sensation: Der Bonner Energieeffizienzpreis geht an die ESG! Ein neues Verfahren, das die Brennstoffzellentechnologie effizienter gestaltet, bescherte dem letztjährigen Physik-Projektkurs unter der Leitung von Andreas Kirst diese Auszeichnung und zugleich einen Scheck in Höhe von 2000€. Reinhard Limbach, Stellvertreter des Oberbürgermeisters, und SWB-Hauptgeschäftsführer Peter Weckenbrock ehrten die Gruppe …

weiterlesen

In nur fünf Minuten zum Lyrikpreis: Bericht und Schülerrezensionen

Jeder Schüler kennt diese unbefriedigende Situation im Deutschunterricht: Man zerbricht sich buchstäblich den Kopf bei der Analyse der Werke großer deutscher Literaten wie Goethe, Fontane, Schiller & Co., stellt dabei Deutungshypothesen auf und letzten Endes können diese manchmal kaum hundertprozentig belegt oder verworfen werden – der Dialog mit den teils vor Jahrhunderten verstorbenen Autoren ist …

weiterlesen

Aditi argumentierte ausgezeichnet

„Sollte für E-Scooter-Fahrer eine Helmpflicht eingeführt werden?“, lautete die spannende Frage, die sich die Teilnehmer des schulinternen Jugend-debattiert-Wettbewerbs in der Finalrunde jetzt stellten – ein Thema von großer Brisanz und Aktualität, da sich die E-Scooter immer größerer Beliebtheit erfreuen und sich bedauerlicherweise zugleich die Unfälle mehren. Dabei hatte Aditi Heidecke (9a) buchstäblich die besten Argumente …

weiterlesen

Schüler mit dem Zeug zur „Labor-Lizenz“

Auch in diesem Schulhalbjahr absolvierten ingesamt 8 Schülerinnen und Schüler aus dem 8. Jahrgang den ,,Laborführerschein” in Koorperation mit dem Deutschen Museum. Neben den Außenstandorten Lyondell Basel, Magnetfabrik, Seniorenheim und chemische Fakultät der Universität zu Bonn experimentierten die Schülerinnen und Schüler im deutschen Museum selbst und bauten neben ihren experimentellen Fertigkeiten auch die Präsentationskompetenz aus. …

weiterlesen

Foto: Jan-Hendrik Weinhold-Flum ©

Interkulturelles Lernen – im Dialog mit zwei jüdischen Schülerinnen

Eine ganz besondere Unterrichtsstunde bot sich jetzt für die Schüler der EF-Kurse von Frau Amke Odens (Geschichte) und Frau Dr. Ulrike Klens (Philosophie): Die beiden jüdischen Schülerinnen Naomi (16 Jahre) und Tamira (19 Jahren) besuchten die Kurse und berichteten aus ihrem Alltag. Dieser Unterrichtsbesuch fand im Rahmen des Begegnungsprojekts „Likrat“ statt.  Das Wort „Likrat“ ist hebräisch …

weiterlesen