Die Internationale Klasse

Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es an der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule eine Vorbereitungsklasse zum gezielten Erwerb der deutschen Sprache, die Internationale Klasse in zwei altersgemischten Gruppen (10-13 Jahre). Ihre Schüler werden bei ausreichenden Sprachkenntnissen in Regelklassen integriert.

Die Klassenzusammensetzung ist recht heterogen: so haben wir derzeit Schüler/-innen aus den Ländern Iran, Irak, Syrien, Polen, Rumänien, Bulgarien, Spanien und den USA. Sie haben jeden Tag Deutschunterricht und werden darüber hinaus in Mathematik, Englisch, Naturwissenschaften, Gesellschaftslehre, Kunst und Sport unterrichtet.

Für das Gelingen des Spracherwerbs ist entscheidend, dass die Schüler ihre neue Heimat annehmen und sich hier wohlfühlen. Je eher dies geschieht, desto schneller gelingt ihnen auch der Übergang in unser – ihnen doch recht fremdes – Regelschulsystem. Der Weg dorthin wird von zahlreichen Kolleginnen und Kollegen unterstützt.

Aber auch die Eltern finden Ansprechpartner/-innen in unserer Schule, nicht nur in den unterrichtenden Lehrkräften, sondern auch in anderen Eltern im Café der Begegnung, das an jedem zweiten Donnerstag im Monat stattfindet.

Eine Anmeldung für die Internationale Klasse erfolgt ausschließlich über das Schulamt der Stadt Bonn.