Arbeitslehre Technik

Technik ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Kultur. Sie ist sowohl prozesshaft als auch als Ergebnis menschlicher Arbeit zu verstehen. Der Mensch verändert die Natur mit Hilfe der Technik mit dem Ziel, das Überleben zu ermöglichen und die individuelle und gesellschaftliche Lebensführung zu erleichtern. Der alltägliche Umgang mit Technik stellt folgende Anforderungen: technische Systeme nutzen und technische Entwicklungen und Objekte verstehen und bewerten.

Technische Grundbildung erfordert die Auseinandersetzung mit exemplarischen technischen Inhalten. So können technische und sozio-technische Systeme und Prozesse, auch in ihrer Wechselwirkung mit Natur und Gesellschaft, sachgerecht genutzt, beurteilt und verantwortlich mitgestaltet werden.

Im Technikunterricht geht es in erster Linie um die Themenfelder Stoff- und Produktherstellung, Energie und Information/Kommunikation.

Hinsichtlich des zu vermittelnden Fachwissens sind folgende prozessbezogene Kompetenzen von entscheidender Bedeutung:

  • Problemlösen durch Analysieren,
  • Untersuchen von Sachverhalten und Verfahren,
  • Planen und Herstellen von Produkten,
  • Sachgerechtes Verwenden von Materialien, Arbeitsgeräten und Maschinen,
  • Mathematisieren von Sachverhalten,
  • Modellieren von Realitätsausschnitten mit einfachen Denkmodellen,
  • Erkunden von Betrieben.