Jugend debattiert

Seit 2003 nimmt die Elisabeth-Selbert-Gesamtschule jedes Jahr teil am bundesweiten Wettbewerb „Jugend debattiert“, der von mehreren Stiftungen unterstützt wird und traditionsgemäß unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht.“Jugend debattiert“ ist als Unterrichtsreihe im Lehrplan des Fachs Deutsch für die Jahrgangsstufe 9 verankert. Die Schüler lernen, zu Entscheidungsfragen Argumente der Pro- und Contra-Seite zu entwickeln und nach genau festgelegten Regeln fair zu vertreten.

Beurteilt werden Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Überzeugungskraft und Gesprächsfähigkeit. Sachliche Auseinandersetzung bei kontroversen Themen, sicheres Auftreten und die Kunst der freien Rede werden mit dieser Reihe besonders gefördert.

Ehemalige Teilnehmer lassen sich oft zu „Juroren“ weiterbilden und nehmen in den folgenden Jahren diese Funktion im Schulwettbewerb wahr. Einige unserer Schüler haben sich in den vergangenen Jahren als Regionalsieger qualifiziert und die Schule dann auf Landesebene vertreten.