Ergänzungsstunden in den Jahrgängen 8-10

Die Verordnung über die Ausbildung und die Abschlussprüfungen (APO S-I) teilt den Unterricht in Kernstunden und Ergänzungsstunden auf. Die Kernstunden enthalten den verbindlichen Fachunterricht.

Die Ergänzungsstunden sind Stunden, die für

  • Förder- und Forderunterricht in den Jahrgängen 5 – 8,
  • die weitere Fremdsprache ab Klasse 8,
  • zur Berufsvorbereitung,
  • zur Förderung in bestimmten Fächern und
  • zum Kennenlernen neuer Fächer

verwendet werden sollen.

 

Im Ergänzungsstundenfach für das 8.Schuljahr hat der Schüler entweder eine weitere Fremdsprache gewählt oder nimmt an der offenen Lernzeit ( OLZ ) teil. Für den 9. Jahrgang muss neu beraten werden, welches Fach nun für den Schüler am besten geeignet ist. Zusammen mit einer Informationsbroschüre  erhalten die Eltern  einen Wahlschein für den Ergänzungsunterricht ihres Kindes.

Schüler/-innen, die im 8. Schuljahr einen Fremdsprachenkurs gewählt haben, führen diesen in der Regel fort.

Alle anderen Schüler/-innen entscheiden sich für ein Fach für ein Schuljahr, und zwar aus folgendem Angebot:

  • Berufswahlvorbereitung
  • Informatik
  • Lebenspraktische Kompetenzen
  • Sozialwissenschaften
  • Bildbearbeitung am PC
  • Naturwissenschaften
  • Pädagogik
  • Vorbereitungskurs für die Sekundarstufe  II