Die Fahrten der Oberstufe

  • Zusammen (-) wachsen
  • Bindungen vertrauen
  • Eigene Wege finden
  • Spuren hinterlassen

 

Das oben stehende Motto ist mehrdeutig auszulegen, bezieht sich nicht allein auf die Skifahrt der 11, sondern betrifft ebenso die obligatorischen Fahrten in 11 (Kennenlernfahrt) und 13 (Studien- bzw. Abschlussfahrt).

Allen diesen Fahrten ist gemeinsam:

  • Sie haben einen naturnahen, sportlichen und erlebnispädagogischen Schwerpunkt.
  • Das Mitführen von elektronischen Geräten ist untersagt, lediglich das Handy darf zu vorgegebenen Zeiten eingeschaltet werden.
  • Wir kochen und essen zusammen.
  • Wir verbringen (sehr) viel Zeit in der Großgruppe bzw. in größeren Teilgruppen miteinander.
  • Wir entwickeln gemeinsame Lösungsstrategien, strengen uns körperlich an, verzichten weitgehend auf Komfort (es sei denn, wir erarbeiten uns diesen selbst).

Inhaltlich geschieht zusammengefasst Folgendes:

Skifahrt:

Wir leben in einem 300 Jahre alten Bauernhof, dort versorgen wir uns selbst, teilen uns eine Dusche. Am Tage fahren wir auf der Piste Ski, am Nachmittag folgt ein z.T. beschwerlicher Weg auf Skiern durch Wälder und über Felder bis hin zu unserem Haus. Obligatorisch ist das abendliche Zusammenhocken am Kachelofen mit Gesprächen bzw. gemeinsamen Spielen.

Kennenlernfahrt:

Wir wandern in der Eifel (ca. 18 km), leben in spartanischen Hütten im Wald, versorgen uns selbst, lernen uns mit Hilfe erlebnispädagogischer Aufgaben kennen.

Diese Fahrt kann in Zukunft ersetzt werden durch ein von der Friedrich-Ebert-Stiftung angebotenes Planspiel zu Thema: „Politisches Handeln“ (je nach Behausung etwas komfortabler).

Studienfahrt:

Campen in der Provence am Lac de St. Croix bzw. am Meer in Südnorwegen. Unter professioneller Anleitung wird geklettert, gepaddelt (Kanu), gewandert, gesurft, geangelt, getötet (nur die gefangenen Fische bzw. Moskitos).

Als fakultative Fahrten bieten wir an:

  • Eine Sprachreise nach Spanien mit Sprachkurs und dem Leben in spanischen Familien (11. Jahrgang),
  • eine Kulturreise für die Lateiner nach Rom (11. Jahrgang),
  • eine Bildungsreise nach Weimar und Buchenwald (in der Regel für die Deutsch- und Geschichtsleistungskurse im 12. Jahrgang).

Bei Ehemaligentreffen, die einmal im Jahr in der Schule stattfinden,  ist erstaunlich oft  zu hören, welch nachhaltige Wirkungen gerade diese Fahrten im Leben der (ehemaligen) Schülerinnen und Schüler haben.

Kennenlernfahrt

Wir wandern in der Eifel (ca. 18 km), leben in spartanischen Hütten im Wald, versorgen uns selbst, lernen uns mit Hilfe erlebnispädagogischer Aufgaben kennen. Diese Fahrt kann in Zukunft ersetzt werden durch ein von der Friedrich-Ebert-Stiftung angebotenes Planspiel zu Thema: „Politisches Handeln“ (je nach Behausung etwas komfortabler).

Spanien-Studienfahrt

Seit 2009 bieten wir für interessierte Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs am Ende des Schuljahres eine einwöchige Sprach- und Studienreise nach Spanien an. So sollen die Schüler die Gelegenheit erhalten, ihre erworbenen Sprachkenntnisse „vor Ort“ in Gastfamilien, in einer Sprachschule und im spanischsprachigen Umfeld anzuwenden und zu erweitern. Bewusst werden keine touristischen Ziele ausgesucht, …

Romfahrt

Seit nunmehr drei Jahren hat sich eine jährliche Fahrt in die Ewige Stadt mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 11 als fester Bestandteil zum Schuljahresende hin etabliert. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler des Fachs Latein, ist aber durchaus auch geöffnet für kunstinteressierte Schüler/-innen. Entsprechend wird die Fahrt von einer Latein-Kollegin ausgearbeitet und …

Seminar Brüssel

In den zurückliegenden Jahren fuhren unsere Oberstufenschüler aus dem Fachbereich Sozialwissenschaften mit ihren Lehrerinnen die europäische Hauptstadt Brüssel. Mit einem durch die Europäische Akademie vorbereiteten und vor Ort begleiteten Seminarprogramm “Europa in der Krise – Entwicklungen und Tendenzen” lernten die Schüler die Institutionen der Europäischen Union auf dieser Studienfahrt in direkter und durch die Kontakte …

Weimar-Studienfahrt

Unsere Weimar-Studienfahrt findet in jedem Jahr unmittelbar vor Schuljahrsende für den 12. Jahrgang statt. Drei Tage lang werden die Klassikerstätten besucht (Goethes Gartenhaus, der Park an der Ilm, Goethes Wohnhaus am Frauenplan, Schillers Aufenthaltsort, das Deutsche Nationaltheater, selbst Ausflüge in die nähere Umgebung hat es schon gegeben, so zum Wielandgut nach Oßmannstedt). Während zweier Stadtführungen …

Skifahrt

Wir leben in einem 300 Jahre alten Bauernhof, dort versorgen wir uns selbst, teilen uns eine Dusche. Am Tage fahren wir auf der Piste Ski, am Nachmittag folgt ein z.T. beschwerlicher Weg auf Skiern durch Wälder und über Felder bis hin zu unserem Haus. Obligatorisch ist das abendliche Zusammenhocken am Kachelofen mit Gesprächen bzw. gemeinsamen …